Sonderangebote E-Zigarette im Liquidshop

www.teneriffa.com

Pauschalreisen auf die Kanarischen Inseln

Hier finden Sie Reiseangebote für Ihren Urlaub auf Teneriffa von unserem Reisepartner http://www.teneriffa.com/

 
Advertisement
Advertisement

Fotos Teneriffa

empfaengniskirche_www.inselteneriffa.com-6
Kategorie: Die Empfängniskirche
weihnachtkrippe_la_orotava_inselteneriffa.com-83
Kategorie: Weihnachtskrippe in La Orotava
las_aguilas_vogelshows_www.inselteneriffa.com-23
Kategorie: Las Aquilas Vogelshows
san_antonio_abad_buenavista_www.inselteneriffa.com-10
Kategorie: Fiesta San Antonio Abad in Buenavista

Werden Sie Partner

puzzle-1Schalten Sie Ihr Werbebanner und werden Sie InselTeneriffa Partner.

 

Nähere Infos erhalten Sie [hier]

Teneriffa Wetter




Fotos Teneriffa

Insel Teneriffa Fotos
Teneriffa - Kanarische Inseln - Spanien

 

 TENERIFFA

 

Die Webseite www.inselteneriffa.com bietet den Besuchern wertvolle Tipps, Anregungen und Informationen rund um die Insel Teneriffa. Geschrieben von Insidern, die schon viele Jahre auf der Insel zuhause sind. Sie finden Reportagen, Nachrichten, Veranstaltungstipps, Erklärungen, Feste und vor allem eine große Fotogalerie mit vielen Fotos / Bilder und Momentaufnahmen, die Teneriffa von Ihrer schönsten Seite zeigen.

 

Teneriffa ist die größte Kanarische Insel und zieht jährlich Millionen Touristen an. Schuld daran sind die Vielfalt und das große Angebot, das die Insel ihren Besuchern bietet. Teneriffa ist cirka 80 Kilometer lang und 50 Kilometer breit. Auf diesen 2.034,38 Quadratkilometern wohnen rund 900.000 Menschen.

 

Foto Karnevalsumzug Santa Cruz 2008 Karnevalsumzug Santa Cruz
Weitere Fotos [ Galerie ]
Foto Wahl zur Karnevalskönigin von Santa Cruz
Wahl zur Karnevalskönigin
Weitere Fotos [ Galerie ]
Foto Karnevalsumzug Icod de los Vinos Karnevalsumzug Icod
Weitere Fotos [ Galerie ]

 

Die Insel Teneriffa gehört zum kanarischen Archipel und ruht mitten im Atlantik. Ihr hervorragendes Wahrzeichen der Vulkan Teide, der über der herrlichen Landschaft als Wächter thront. Teneriffa entstand vor cirka sieben Millionen Jahren durch vulkanische Aktivität und die letzten Ausbrüche wurden 1706, 1798 und 1909 registriert. Der Vulkan zählt zu den aktiven  Vulkanen unseres Planeten, stellt jedoch keine Bedrohung dar. Im Gegenteil, er ist mit seinem Naturschutzpark Cañadas zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Egal ob man mit der Seilbahn von dort aus bis auf den Gipfel stürmt, oder sich mit Spaziergängen und Wandertouren zu Füßen des Teide zufrieden gibt, die Faszination ist jedem Besucher gewiss. Je nach Jahreszeit findet man dort eine Vielzahl endemischer Pflanzen, die staunen lassen.

 

Auf Teneriffa herrscht das ganze Jahr über ein mildes Klima, das der Insel auch den Namen „Insel des ewigen Frühlings“ eingebracht hat. Vor allem der Süden gilt als sonnensicher, während es im Norden von Teneriffa schon zu leichten Schwankungen kommen kann. Überall findet man allerdings Durchschnittstemperaturen auf Teneriffa von rund 21 Grad – das ganze Jahr hindurch. Sonne und Strand sind nur ein Baustein des perfekten Urlaubs, denn die Insel Teneriffa hat seinen Besuchern sehr viel zu bieten. Aufgrund des besonderen Klimas findet sich eine Vielzahl exotischer Pflanzen und Tiere, viele davon sind nur auf den Kanaren bekannt. Giftige Tiere und Pflanzen gibt es auf Teneriffa nicht.

 

Die Bewohner Teneriffas werden Tinerfeños genannt und gelten als überaus gastfreundlich und hilfsbereit. Eine Eigenart, die jedem Besucher das Gefühl gibt, willkommen zu sein. Zahlreiche Bergketten trennen den Norden vom Süden ab. Auf beiden Seiten offenbart sich eine völlig andere Welt – der karge wüstenähnliche Süden von Teneriffa und der grüne Norden. Ursprünglich ging die touristische Erschließung Teneriffas von Puerto de la Cruz aus, bis später mit dem Bau des Südflughafens der Süden für den Reisemarkt erschlossen wurde. Heute ist das Zentrum des Pauschalurlaubs im Süden der Insel Teneriffa zu finden. Hier ist das ganze Leben auf den Touristen ausgelegt. Zahlreiche Shopping- und Vergnügungsmeilen laden zum Ferienspaß ein.

 

Die Natur ist hier eher karg, dafür gibt es lange Sandstrände mit Liegestuhl- und Sonnenschirmservice, Wellnesszentren, Golfplätze und vieles mehr, was das Urlauberherz begehrt. Der grüne Norden von Teneriffa ist vor allem für Naturliebhaber interessant und für all jene, die nicht so viel Tourismusrummel um sich herum haben möchten. Hier ist das Leben beschaulicher und der Urlauber mischt sich mit dem normalen Alltagsleben der Inselbewohner von Teneriffa. In Puerto de la Cruz, der charismatischen Metropole des Nordens, von Teneriffa befindet sich auch der weltweit bekannte Loro Parque, der größte Papageienpark. Aber auch Orkas, Delfine und Seelöwen sorgen hier mit spannenden und lustigen Shows für Unterhaltung.

 

Teneriffa ist eine Fundgrube für unterschiedlichste Wünsche in der Urlaubsgestaltung. Es gibt zahlreiche Sportmöglichkeiten, wie zum Beispiel Golf, Paragliding, Moutain-Biking, Reiten, Wandern, Bergsteigen und alle Arten von Wassersport, wie Tauchen, Surfen, Kajak-fahren, Schnorcheln oder Wassermotorräder. Besonders beliebt sind auch die Ausflugsfahrten zur Wal- und Delfinbeobachtung. Abwechslung auf Teneriffa bieten Themenparks wie Loro Parque und das Wasser-Königreich Siam Park oder der Aqua Park, aber auch kleinere Attraktionen, wie Kamelreiten, eine mittelalterliche Show im Castillo San Miguel und der Botanische Garten oder der Orchideengarten in Puerto de la Cruz auf Teneriffa. Auch Fünf-Sterne-Hotels und ausgedehnte SPAs, die Wellness rund um Geist und Körper bieten, haben sich rund um die Insel etabliert, konzentrieren sich aber zahlenmäßig vor allem auf den Süden Teneriffas.

 

Empfehlenswert sind auch die Städte von Teneriffa, die Flair und Kultur bieten. Die Inselhauptstadt Santa Cruz, zählt rund 225.000 Einwohner und ist ein perfekter Mix aus mondäner Weltstadt und historischem Flair. Der Hafen von Teneriffa wird regelmäßig von Kreuzfahrtschiffen und Regatten angesteuert oder dient als Ausgangspunkt für Ausflüge auf andere Inseln des Archipels. Im Auditorium von Santa Cruz auf Teneriffa findet man ein umfangreiches Programm mit vielen musikalischen Glanzpunkten. Klassik mit dem eigenen Symphonieorchester von Teneriffa, Ballet Abende oder Konzerte anderer Musikrichtungen sorgen für Abwechslung. Ein weiterer Besuchermagnet ist das denkmalgeschützte La Laguna, das mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden verzaubert und auch kostenlose Stadtführungen in verschiedenen Sprachen anbietet. La Laguna wurde zum Weltkulturerbe erklärt.

 

Tradition und Kultur werden auf Teneriffa und im kanarischen Alltag großgeschrieben und von Jung und Alt gepflegt. Als Besucher ist man jederzeit eingeladen, an den Romerias, Erntedankfesten, Osterprozessionen oder anderen Festivitäten weltlicher und religiöser Natur teilzunehmen. Ein besonderes Highlight ist der Karneval von Teneriffa, der Europas größter und farbenprächtigster Karneval ist. Häufig wird er als das Rio de Janeiro in Europa bezeichnet. Salsa, Samba, nackte Haut und Tanzschritte füllen dann die Straßen.

 

Die Insel Teneriffa hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Damit man sich besser auf den Urlaub vorbereiten, Ziele stecken und die Vorfreude nähren kann, hat www.inselteneriffa.com ein breites Spektrum der Attraktionen zusammengetragen. Stöbern Sie in den Reportagen, suchen Sie nach Ihrem Lieblingssport oder schwelgen Sie durch die umfangreiche Fotosammlung in Vorfreude. Holen Sie sich aktuelle Veranstaltungstipps oder suchen Sie nach den neuesten Nachrichten.

 

Außerdem finden Sie Hintergrundwissen zu den verschiedenen Festen auf Teneriffa. Welcher Strand auf Teneriffa sagt mir zu oder welche Orte auf Teneriffa sprechen mich an, welche Wandertour reizt mich, was mache ich in meiner Ferienzeit? Auf alle diese Fragen finden Sie eine Antwort und sind ideal vorbereitet, wenn Ihr Flugzeug auf Teneriffa landet. Überlassen Sie Ihr Urlaubsvergnügen nicht dem Zufall, sondern informieren Sie sich vorher schon, damit die schönste Zeit des Jahres zu einem Highlight wird. Übrigens die meisten Besucher von Teneriffa, sind „Wiederholungstäter“ und kommen immer wieder.

 

Urlaubsangebote für Ihre Reise nach Teneriffa finden Sie beim Kanaren-Spezialisten www.teneriffa.com. Seit 1997 vermittelt der Onlineanbieter Reisen zu den Kanaren. Ob Familienurlaub, Lastminute Angebote, Langzeiturlaub, Flüge oder einen Mietwagen, gibt es tolle Angebote. 

 
Puerto de la Cruz

 

Puerto de la Cruz - Die Metropole im Norden von Teneriffa
 

Der Hafen von Puerto de la Cruz Puerto de la Cruz ist geographisch rund 37 Kilometer von der Inselhauptstadt Santa Cruz entfernt und ist an der Grundfläche bemessen, mit einer Ausdehnung von nur 8,73 Quadratkilometern die kleinste Gemeinde der Insel Teneriffa . Aber in vielerlei Hinsicht ist Puerto de la Cruz dennoch ganz groß. Das einstige Fischerstädtchen ist mittlerweile das Zentrum des touristischen Geschehens im Norden der Insel Teneriffa. Besonders bei Festlandspaniern, Deutschen und Briten ist die malerische Stadt beliebtes Urlaubsziel.

mehr von Puerto de la Cruz...

 
Adeje - Teneriffa

Teneriffa - Adeje 

 

Die Gemeinde Adeje, deren ursprünglicher Stadtkern auf einer Höhe von rund 250 Metern über dem Meeresspiegel, oberhalb der Neubauzonen liegt, zählt rund 38.500 Einwohner.

 

Unter die Einheimischen von Adeje haben sich mittlerweile zahlreiche ausländische Nationen gemischt, die entweder das ganze Jahr über hier leben oder aber die Wärme des Südens vor allem in den kalten Wintermonaten suchen. Geographisch liegt Adeje im Südwesten Teneriffas und grenzt direkt an die Touristenzentren von Arona an.

weiter …
 
Candelaria - Teneriffa

Candelaria die Wiege kanarischer Tradition

 

Candelaria ist ein besonderer Ort an der Ostküste Teneriffas . Hier beginnen viele Mythen und Legenden verwoben mit der spanischen Eroberung und Christianisierung der Insel.

 

Die Stadt Candelaria erstreckt sich heute auf einer Fläche von rund 50 Quadratkilometern direkt an der Küste. In früheren Zeiten lebten die Menschen hier vor allem vom Fischfang und der Töpferei. Die Qualität der Töpferwaren hatte einen so weit reichenden Ruf, dass die Erzeugnisse aus Candelaria bis nach Amerika exportiert wurden. Heute hat die Stadt rund 22.477 Einwohner und ist vor allem durch die Nähe zur Inselhauptstadt Santa Cruz und eine direkte Autobahnanbindung ein beliebter Wohnort.

weiter …
 
Los Gigantes

 

Los Gigantes und seine Bergriesen

 

Los Gigantes - Teneriffa - Einst war Los Gigantes, das zur Gemeinde Santiago del Teide gehört ein verschlafenes Fischerdörfchen, in dem sich Adler und Delfine Gute-Nacht-sagten.

 

Heute ist Los Gigantes noch ein zauberhafter Ort, aber schon längst haben ihn die Urlauber für sich entdeckt. Seinen Zauber erhält Los Gigantes vor allem durch die Acantilados der Los Gigantes, was so viel bedeutet, wie Steilfelsen der Riesen. Tatsächlich hat man hier eine atemberaubenden Blick auf das Hochplateau des rund sieben Millionen Jahre alten Tenogebirges, das abrupt endet und in bizarr geformten Steilwänden rund 600 Meter tief in den Atlantik abfällt.

 

Los Gigantes an der Küste von Teneriffa

 

weiter …
 
Arona - Teneriffa

 

Teneriffa - Arona


Arona, liegt im Süden Teneriffas und zählt mittlerweile rund 73.000 Einwohner. Arona und die Nachbargemeinde Adeje sind die unbestrittenen touristischen Zentren der Insel Teneriffa.

 

Gemeinsam verwalten diese beiden Städte die Hochburgen Playa de las Américas und Los Cristianos. Bis in den 70er Jahren bestand die Südküste lediglich aus einzelnen kleinen Fischerorten. Umgeben von der trockenen wüstenähnlichen Landschaft war es das Meer, das den Menschen den Lebensunterhalt und die tägliche Mahlzeit sicherte.

weiter …
 
Die Isla Baja auf Teneriffa

 

Die Isla Baja  ist nicht das Ende der Welt, wohl aber das Ende der Insel im Nordwesten von Teneriffa

 

 

Die Isla Baja die sich nach Icod de los Vinos an der Küste entlang bis nach Buenavista del Norte erstreckt und sich gleichzeitig bis hoch in die Berge des Naturschutzgebietes Teno ausbreitet, wird immer noch als Geheimtipp unter den Teneriffafreunden gehandelt. Die Isla Baja umfasst die Orte: Garachico , Los Silos , Buenavista und El Tanque , mit vielen kleineren Nebenorten, wie La Caleta de Interian an der Küste, sowie San Juan del Reparo, Erjos und Ruígomez in den Bergen.

 

Blick über die Isla Baja auf Teneriffa
weiter …
 
El Medano

 

El Medano auf Teneriffa - das Surferparadies


El Medano liegt im Südosten der Insel Teneriffa, nur wenige Kilometer östlich des Südflughafens Reina Sofía. Der Ortsteil, der zur Gemeinde Granadilla de Abona gehört, zählt rund 5.800 Einwohner.

 

In El Medano befindet sich das Surferparadies vonTeneriffa. An dem längsten natürlichen Sandstrand der Insel weht fast ständig ein Passatwind aus nordöstlicher Richtung. Der Name „Médano“ bedeutet im Spanischen Windwelle im Sand. Diese Naturgebilde entstehen, wenn beständige Winde aus immer der gleichen Richtung den Sand zu einem Wall auftürmen.

 

El Medano
weiter …
 
Wanderung Barranco del Infierno

 

 

Baranco del Infierno - Teneriffa - Wer sich aufmacht, den Barranco del Infierno zu erkunden, findet nicht, wie der Name vermuten lässt, die Hölle vor, sondern vielmehr ein einzigartiges Naturparadies.

 

Vulkanische Landschaft, inseltypische Flora und Fauna und vor allem ein Wasserfall begeistern die Besucher. Das Rauschen des Wasserfalls, kann man vor allem in den Wintermonaten bewundern. Ein Naturereignis, das auf der Insel Teneriffa und besonders im kargen Süden eine Seltenheit ist. Der Barranco del Infierno kann nur zu Fuß erobert werden.

 

Foto: Baranco del Infierno
weiter …
 
Social Bookmark
Add to: Mr. Wong Add to: Webnews Add to: Icio Add to: Oneview Add to: Kledy.de Social Bookmarking Add to:  FAV!T Social Bookmarking Add to: Favoriten.de Add to: Seekxl Add to: Social Bookmark Portal Add to: BoniTrust Add to: Bookmarks.cc Add to: Newskick Add to: Newsider Add to: Linksilo Add to: Readster Add to: Yigg Add to: Linkarena Add to: Del.icoi.us Add to: Yahoo Add to: Folkd Add to: Spurl Add to: Google Add to: Blinklist
Social Bookmarking